Stefan Drexl war für Skiinfo auf der ISPO Fachmesse in München unterwegs und stellt euch nach den Boards nun auch die restlichen Snowboard-Highlights für die Saison 16/17 vor.

Auf der Messe konnte man gut beobachten, dass die Snowboard-Boots sind in den vergangenen Jahren weiter perfektioniert worden sind. Bestehendes wird in seinen Details weiter optimiert, die Materialien, ihre Qualität, Verarbeitung und Haltbarkeit verbessert. Insbesondere auf den Tragekomfort, die Atmungsaktivität und Wasserbeständigkeit wurde der Fokus gelegt. Auch wurden die Verschlusssysteme technisch ausgereifter, die Kombination von Schnellschnürsystemen wie Speed Laces und BOA Systeme haben sich durchgesetzt. Die Medium- und Premium-Produkte besitzen durchgehend anpassungsfähige Innenschuhe, so dass sich die Füße der Snowboarder so wohlig komfortabel wie in Hausschuhen fühlen. Keiner muss mehr Kälte oder schmerzende Druckpunkte fürchten.

Die Bindungssysteme der Hersteller werden differenzierter und auf ihren jeweiligen Einsatzbereich spezialisiert. Die verwendeten Materialien sollen mehr Stabilität und eine bessere Kraftübertragung garantieren. Die Verwendung von Karbon, der Einsatz komfortabler Einstiegshilfen und schnellere Verschlusssysteme lassen jedes Snowboarderherz höher schlagen – vorausgesetzt das entsprechende Budget steht zur Verfügung. Federführend sind Bindungen für den Aufstieg mit Splitboards, die durch Leichtigkeit, Funktionalität und Stabilität glänzen, um auch in der Abfahrt zu überzeugen. Wer bei Snowboard-Boots und Bindungen im Premiumsegment einsteigen möchte, der investiert schnell einmal im vierstelligen Bereich.

Spannendes Zubehör kommt aus dem Sicherheitsbereich, hier werden dank neuer Materialien und innovativer Herstellungsverfahren, Touren und Freeriden für Snowboarder zukünftig sicherer und komfortabler.

Auf den nächsten Seiten findet ihr Produkthighlights von Firmen wie Ride, Nitro, Salomon und mehr!