© Rolex/Kurt Arrigo
Das war erwartet worden: Der dritte Testlauf vor der Abfahrt der Herren wurde abgesagt. In Kitzbühel sollen am 19. Januar die Temperaturen steigen, die Piste der Streif würde durch den weiteren Test über Gebühr beansprucht - und die Athleten hatten mit zwei Trainings bereits eines mehr als im letzten Winter. "Wir müssen die Piste schützen", stellte FIS-Renndirektor Günter Hujara klar.

Cuche und Kröll Favoriten für die Abfahrt

In der ersten beiden Trainings hatten sich die Routiniers in die Favoritenrolle geschoben: Vorjahressieger Didier Cuche, zuletzt weit weg vom Podium, war auf der Streif wieder schnell. Klaus Kröll ist der Hoffnungsträger für die Österreicher, die seit dem Erfolg von Michael Walchhofer 2006 endlich wieder einen Heimsieg feiern wollen. Der Abfahrts-Führende und Wengen-Sieger Beat Feuz kam weniger gut zurecht. Am wichtigsten erscheint jedoch, dass bei der Auflage von 2012 keine schlimmen Stürze passieren. Im letzten Test raste u.a. Gesamtweltcupsieger Ivica Kostelic, in Kitzbühel Top-Favorit für die Kombinationswertung, in die Fangnetze, konnte aber ohne größere Blessuren selbst ins Ziel abfahren.

Skiinfo berichtet im Liveticker über den Ausgang der Rennen , natürlich auch über die Damen-Wettbewerbe in Kranjska Gora. Vorab könnt ihr in unserem Weltcup-Tippspiel euer Fachwissen beweisen und das Podium tippen.