© Alain GROSCLAUDE/AGENCE ZOOM
Maria Höfl-Riesch wird trotz der in Neuseeland erlittenen Sprunggelenksverletzung am zweiten Trainingslager der DSV-Truppe in Chile teilnehmen. Nur beim Krafttraining habe sie noch Probleme, ließ die amtierende Gesamtweltcupsiegerin verlauten. In Chile stehen die Speed-Disziplinen im Vordergrund.

Nächster Schritt bei WM-Vergabe 2017

Bis zum 1. September mussten die Bewerber für die alpine Ski-WM 2017 ihre Pläne für die Austragung des Großereignisses beim Weltverband FIS einreichen. Die Kandidaten sind Are in Schweden, Cortina d`Ampezzo in Italien und St. Moritz in der Schweiz. Die Entscheidung fällt dann am 31. Mai 2012. Die Welttitelkämpfe 2013 und 2015 wurden nach Schladming (AUT) und Vail/Beaver Creek (USA) vergeben.

Worley und Curtoni tragen jetzt lila

Maria Höfl-Riesch, Michaela Kirchgasser, Tina Maze und Sarka Zahrobska sind es bereits: Milka Ski Girls. Nun wird auch Tessa Worley aus Frankreich den lila Helm überstülpen: Sie nimmt damit den Platz der zurückgetretenen Ingrid Jacquemod ein. Neben ihr kommt auch die Italienerin Elena Curtoni zum Kreis der Schoko-Racerinnen hinzu.