© Nisse SCHMIDT/AGENCE ZOOM
Nach dem Ende der Weltmeisterschaft herrschen im Damen-Skirennsport wieder normale Verhältnisse. Soll heißen: Maria Riesch und Lindsey Vonn waren die dominierenden Figuren im speedlastigen Weltcup-Stopp in Are.

Vorteil: Riesch
Fünf von neun Podiumsplätzen gingen einmal mehr an die beiden Führenden des Gesamtweltcups. In Schweden hatte im direkten Vergleich die Deutsche aber ein mal mehr die Nase vorn. Mit diesem Erfolg könnte Riesch bereits eine Vorentscheidung im Kampf um die große Kugel gelungen sein.

Stürze und Verletzungen
Neben den beiden Protagonistinnen nehmen wir in unserem Rückblick zu Are 2011 aber auch die Pechvögel Nadja Kamer und Anja Pärson ins Blickfeld und schauen kritisch auf die Leistungen der bei der WM noch so überragenden Österreicherinnen.