Marker Völkl nimmt die größte Dame des alpinen Skiweltcups unter Vertrag: Fanny Chmelar - mit ihrer Körperlänge von 1,87,m überragt sie aber nicht nur alle anderen Profi-Fahrerinnen, sondern ist auch aus sportlicher Sicht "Groß im Kommen". So konnte sich die 24-Jährige aus Garmisch-Partenkirchen in der vergangenen Saison erfolgreich unter den besten Slalom-Fahrerinnen der Welt etablieren. Allein 2010 gelangen ihr drei Top-Ten-Platzierungen im Weltcup.

"Hochprofessionell und dennoch familiär"
Mit dem Wechsel zu dem deutschen Skiausrüster nimmt Fanny Chmelar nun ihre nächsten Karriere-Ziele ins Visier. "Der Völkl Racetiger ist genau der richtige Ski, um meinen ersten Weltcupsieg einzufahren! Bei den Tests hatte ich auf Anhieb ein super Skigefühl. Außerdem hat mich die Betreuung und das Umfeld im Race-Team überzeugt: Hochprofessionell und dennoch familiär", so Chmelar.

Duo 'Made in Germany'
Auch Völkl Rennsportchef Klaus Gattermann freut sich über den prominenten deutschen Neuzugang: "Beim Weltcup-Finale in Garmisch-Partenkirchen hat sie mit Platz vier bereits ihre große Klasse aufblitzen lassen. Ein gutes Vorzeichen für die Weltmeisterschaften, die 2011 an gleicher Stelle stattfinden werden. Das ist ein Heimspiel für sie als Fahrerin und für uns als einzigen deutschen Skihersteller. Ein erfolgversprechendes Duo 'Made in Germany'!".