Der Schweizer Skiverband Swiss Ski hat einen Nachfolger für Mauro Pini gefunden. Dessen bisheriger Assistent Roland Platzer wird nun der Herren-Weltcupgruppe 1 verantwortlich betreuen und damit unter anderem mit Didier Defago und Didier Cuche arbeiten.

Platzer rückt auf
Mit einer internen Lösung hat der Schweizer Skiverband die Vakanz in der Trainerposition wieder geschlossen, die Mauro Pini eröffnet hatte. Pini hatte sich nach nur einem Jahr an diesem Posten zum neuen Chefcoach der Schweizer Damen befördern lassen, dort löste er Hugues Ansermoz ab. Nun folgt ihm sein Assistent Roland Platzer nach.



Bekanntes Gesicht
Der neue Trainer kennt seine Schützlinge bestens, denn er betreut sie bereits seit vier Jahren. Viele Veränderungen sind damit nicht zu erwarten. „Mit Roland Platzer haben wir die ideale Lösung für die Nachfolge von Mauro Pini gefunden“, ließ Herren-Cheftrainer Martin Rufener verlauten. Platzer wird sich mit dem zweiten Gruppentrainer Hans Flatscher ergänzen und hauptsächlich für den technischen Bereich verantwortlich sein. "Ich freue mich auf die neue Herausforderung und über das in mich gesetzte Vertrauen“, erklärte Roland Platzer.