Die erste Super-Kombination der Saison 2008/2009, die in Beaver Creek Neuschnee zum Opfer fiel, wird bereits am kommenden Freitag, den 12. Dezember in Val d'Isère nachgeholt. Damit finden beim Testlauf für die alpinen Skiweltmeisterschaften im Februar 2009 drei Rennen im französischen Skiort statt.

Super-G statt Abfahrt in der Kombination
Anders als in Beaver Creek wird die erste Super-Kombination der Saison nicht aus Abfahrt und Slalom sondern aus Super-G und Slalom bestehen. Im US-Bundesstaat Colorado war mehr als ein halber Meter Neuschnee gefallen, sodass es unmöglich war, das erste von vier Rennen in den Rocky Mountains auszutragen. Beim Test für die Ski-WM im Tal der Isère müssen die Herren nun drei Rennen bestreiten. Nach der Super-Kombi am Freitag finden wie geplant am Samstag ein Riesenslalom und am Sonntag ein Slalom statt.