© Head
Anja Pärson aus Schweden hat das zweite Damentraining in Lake Louise für sich entschieden. In 1:51,36 Minuten fuhr sie am 4. Dezember die schnellste Zeit des Tages. Maria Riesch wurde als beste Deutsche Achte.

Pärson vor Vonn
Lindsey Vonn und Anja Pärson heißen die Top-Favoritinnen für die Doppelabfahrt im kanadischen Lake Louise. Pärson holte im zweiten und letzten Testlauf die schnellste Zeit. Mit nur 0,1 Sekunden Rückstand empfahl sich die Französin Marie Marchand-Arvier für einen Podestplatz am Wochenende. Dahinter belegte Lindsey Vonn den dritten Platz mit einer knappen halben Sekunde Rückstand.

Riesch verbessert
Stärker als beim ersten Training präsentierte sich Maria Riesch. Mit der achtbesten Zeit und 1,14 Sekunden Rückstand zur Spitze zeigt ihre Formkurve nach oben. Gina Stechert belegte dagegen nur den 31. Platz.

ÖSV-Damen mit Rückstand
Noch nicht auf Top-Level haben sich die Österreicherinnen präsentiert. Andrea Fischbacher war als Neunte noch am besten platziert. Für Renate Götschl und Maria Holaus gab es nur die Ränge 15 und 17. Nicole Hosp verzichtete auf einen Start. Sie wird nach derzeitigem Stand nicht alle drei Speed-Rennen bestreiten.

Gut wieder gut
Nach Platz 50 im ersten Training sorgte Lara Gut wieder für ein positives Ergebnis: Ihr siebter Platz war dabei nicht das beste Schweizer Resultat, denn mit Martina Schild auf Platz fünf und Nadia Styger (9.) haben die Eidgenössinnen gleich mehrere heiße Eisen im Feuer. Stark präsentierten sich zudem Nadia Fanchini aus Italien und die Kanadierin Emily Brydon, die beide in die Top Ten fuhren.



Rennen zur Prime Time
Das erste von drei Rennen in Lake Louise wird am 5. Dezember die erste von zwei Abfahrten sein. Startzeit ist 20:30 MEZ - ski2b.com berichtet ausführlich im Liveticker über den Ausgang.