Zehn Tage vor dem Ski-Weltcupauftakt in Sölden (AUT) wurden bei internen Zeitläufen die letzten ÖSV-Startplätze für die beiden Riesenslaloms vergeben. Jeweils zwei ÖSV-Athletinnen und Athleten qualifizierten sich für das Opening am 25. und 26. Oktober.

Gute Bedingungen - faire Zeitläufe
Die Bedingungen auf dem Mölltaler Gletscher waren für die Herren sehr gut und so kam es zu fairen Zeitläufen. Dabei konnten sich Mario Scheiber und Romed Baumann durchsetzen. Silvia Berger und Regina Mader schafften bei den Läufen der Damen im Pitztal den Sprung in das Aufgebot für Sölden. Jeweils zehn Damen und Herren treten für den ÖSV auf dem Rettenbachgletscher zum ersten Weltcup-Rennen der Saison an.

ÖSV-Starter für Sölden
- Benjamin Raich
- Hannes Reichelt
- Christoph Gruber
- Mario Matt
- Stephan Görgl
- Rainer Schönfelder
- Hermann Maier
- Philipp Schörghofer
- Romed Baumann
- Mario Scheiber

ÖSV-Starterinnen für Sölden
- Elisabeth Görgl
- Kathrin Zettel
- Niki Hosp
- Michaela Kirchgasser
- Andrea Fischbacher
- Anna Fenninger
- Stefanie Köhle
- Eva-Maria Brem
- Silvia Berger
- Regina Mader