Die Schweizer Speed-Fahrerin Tamara Wolf wird nicht so schnell wie geplant auf die Weltcup-Pisten zurückkehren. Bei der 22-Jährigen ist eine weitere Operation notwendig. Das ergab eine Nachuntersuchung ihres in Lake Louise (CAN) verletzten Beins.


Knochen heilen nicht wie erhofft
Beim zweiten Damentraining in Lake Louise (CAN) war es passiert: Nach einem Fahrfehler touchierte Tamara Wolf das Sicherheitsnetz und stürzte. Sie wurde direkt im Anschluss mit dem Helikopter in die nächste Klinik nach Banff geflogen, wo eine Unterschenkelfraktur am linken Bein diagnostiziert und dann gleich operiert wurde. Das Ergebnis stellt die Ärzte nun nicht zufrieden, denn die Knochen sind nicht wie erwartet wieder zusammengewachsen. Daher muss Wolf erneut unter das Messer und wird in dieser Saison nicht mehr starten können.