Nach der Übersee-Tour stehen in der kommenden Woche für die alpinen Damen die nächsten Rennen in Europa an. Dann soll in Val d'Isere am 15. und 16. Dezember der erste WM-Test für die Titelkämpfe 2009 durchgeführt werden, doch wegen Schneemangels sind die Rennen stark gefährdet.


Haus im Ennstal als Ersatz?
Die Schneekontrolle ist für Mittwoch angesetzt und FIS-Renndirektor Atle Skaardal hat sich schon um Ersatzorte Gedanken gemacht. So steht offenbar Haus im Ennstal (AUT) als einer der Orte zur Diskussion, die einspringen könnten. Die Damen sollen eigentlich am 15. und 16. Dezember auf der neuen WM-Piste in Val d'Isere einen Super-G und eine Abfahrt fahren.