Für Vanessa Vidal aus Frankreich ist die alpine Ski-Weltcupsaison schon wieder vorbei, bevor sie richtig begonnen hat. Bei der Slalom-Spezialistin wurde in Kanada eine Lungenembolie festgestellt. Die 32-Jährige muss rund sechs Monate pausieren.


Rückkehr nach Frankreich diese Woche
Vidal verspürte beim Training in Kanada starke Brustschmerzen und wurde daraufhin in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde die Französin dann untersucht und eine Lungenembolie wurde festgestellt. Dadurch ist die Saison für Vidal vorbei und sie wird noch diese Woche nach Frankreich zurückkehren.

Schwacher Auftakt auf der Reiteralm
Vidal schaffte bislang in ihrer Karriere 14 Mal den Sprung unter die ersten zehn im Slalom, verpasste jedoch bisher eine Podestplatzierung. Beim Slalom auf der Reiteralm am 10. November konnte sich die Französin nicht für das Finale qualifizieren.