Der Kanadier Thomas Grandi hat am Wochenende seinen Rücktritt erklärt. Der 34-Jährige begründete diesen Schritt mit der nicht mehr vorhandenen Motivation.

200 Weltcup-Rennen bestritten
In seiner Karriere gewann Grandi zwei Weltcup-Rennen und war im kanadischen Team über Jahre der beste Riesenslalom-Fahrer. Seine beiden Siege errang der Kanadier innerhalb von drei Tagen 2004 in Alta Badia und Flachau. Beim Weltcup-Finale in der Lenzerheide bestritt Grandi sein 200. und letztes Weltcup-Rennen. Nun will er sich mehr um seine Familie kümmern, wurde Grandi doch im vergangenen Monat erstmals Vater.