Wegen eines Warmwettereinbruchs mussten die Speed-Rennen in Kitzbühel, eine Abfahrt und ein Super-G, nun doch abgesagt werden. Nach tagelangen Anstrengungen der Helfer vor Ort wurden die Mühen damit nicht belohnt. Nun sind für das Wochenende 27./28. Januar zwei Slaloms geplant. Zunächst wird der zuvor ausgefallene Slalom von Wengen am 27. Januar nachgeholt, bevor dann am 28. Januar der eigentliche Slalom von Kitzbühel über die Bühne gehen soll.

Keine Speed-Rennen mehr vor Are
Damit steht auch fest, dass es vor der alpinen Weltmeisterschaft in Are (SWE) keine Speed-Rennen der Herren mehr geben wird. Nach Val d'Isere gibt es also noch zwei Slaloms in Kitzbühel und dann am 30. Januar den traditionellen Nachtslalom in Schladming (AUT). Dann geht es zur WM nach Are.