Gleich beim ersten Training zur Damen-Abfahrt in Cortina d'Ampezzo (ITA) zeigte die Österreicherin Renate Götschl ihre Stärke. Götschl fuhr in 01:32.78 Minuten die schnellste Zeit und verwies Julia Mancuso aus den USA (+ 0,02 Sekunden) auf den zweiten Platz. Die Dritte, Fränzi Aufdenblatten aus der Schweiz, lag bereits 0,59 Sekunden hinter Götschl.

Auch Mancuso top in Form
Renate Götschl hat im letzten Jahr die Abfahrt in Cortina gewonnen und konnte in ihrer Karriere schon diverse Siege auf der 'Olympia delle Tofana' Piste feiern. Auch am Mittwoch wählte die 31-Jährige wieder eine gute Linie. Dahinter zeigte einmal mehr Julia Mancuso ihre derzeit herausragende Form. Ebenfalls gut zurecht kam Anja Pärson (SWE), die hinter Aufdenblatten Vierte wurde. Mitfavoritin Lindsey Kildow (USA) landete auf dem siebten Rang.


Riesch beste Deutsche
Von den deutschen Damen war Maria Riesch die Bestplatzierte. Die 22-Jährige belegte den 13. Rang. Auch Petra Haltmayr zeigte sich verbessert und kam auf Platz 20 mit knapp zwei Sekunden Rückstand. Mit Steffi Stemmer (47) und Gina Stechert (51) nahmen zwei weitere DSV-Fahrerinnen am ersten Training teil.

Abfahrt am Samstag
In Cortina stehen am Wochenende insgesamt drei Rennen auf dem Programm. Vor der Abfahrt am Samstag findet noch ein Super-G am Freitag statt. Zum Abschluss geht dann ein Riesenslalom am Sonntag über die Bühne.