Die Hahnenkamm-Eintrittskarten können sich die Fans bereits jetzt sichern. Außerdem wurde der Transfer der Besucher weiter verbessert - mit der Bahn geht es bis direkt ans Zielgelände.

Tickets sind verfügbar
Unzählige Anfragen von den Fans nach Tickets für die Hahnenkamm-Rennen haben die Organisatoren veranlasst, die Tickets für das Skiereignis des Jahres sofort freizugeben. Eintrittskarten können über die Bezugsstellen von Ö-Ticket gekauft werden: www.oeticket.at
bzw. www.eventim.de

Sparen mit Race&Rail
Weiterhin bieten einige Busunternehmer organisierte Fahrten nach Kitzbühel an. Die ÖBB hat ein besonderes 'Zuckerl', das Race&Rail Ticket. Das bedeutet Zugfahrt mit Hin- und Rückfahrticket für die Hahnenkamm-Rennen zum Sonderpreis. Normale Eintrittskarten können auch vor Ort gekauft werden.
Die VIP-Tribünenkarten sind bereits ausverkauft, es gibt aber noch einige wenige Restkarten für die VIP-Zone am Freitag (Super-G) und am Sonntag (Slalom). Infos dazu gibt es von 9 h bis 12 h und 14 h bis 17 h unter der Telefonnummer 0049-5356-62301-17.


Einfach bequem bis zum Zielgelände - Kostenloses Park & Ride
Seit elf Jahren arbeiten die Hahnenkamm-Organisatoren erfolgreich mit der ÖBB zusammen. Mit Shuttlezügen können Zuschauer wieder von den Großparkplätzen bequem direkt bis zum Zielgelände fahren.
In Kitzbühel selber sind alle Parkplätze ausgelastet und teilweise Straßen gesperrt, damit die Hahnenkamm-Fans ungestört in der Gamsstadt flanieren können.
Ratsam ist, dass die sehr gut ausgestatteten kostenlosen Hahnenkamm-Parkplätze in Oberndorf und Kirchberg in Anspruch genommen werden. Über 4600 PKW-Parkplätze und über 200 Busparkplätze stehen an den Renntagen für die Besucher bereit. Unmittelbar neben den Parkplätzen befinden sich die jeweiligen ÖBB-Bahnhöfe. Im 15-Minuten Takt fahren die ebenso kostenlosen Hahnenkamm-Shuttlezüge in wenigen Minuten bis zum Zielgelände.