US-Slalomfahrerin Kristina Koznick hat ihren Rücktritt erklärt. Nach mehr als einem Jahrzehnt auf Weltcup-Niveau sagte die 30-Jährige, dass nun die Zeit für etwas Neues in ihrem Leben gekommen sei.

Zwei Verletzungen im letzten Winter
Koznick sagte bereits im Dezember 2005, dass die Saison 2005/2006 ihre letzte sein würde, doch nachdem sie kurz vor den Olympischen Spielen in Turin eine Verletzung erlitt, wurde spekuliert, sie könnte dennoch eine weitere Saison fahren. Doch dann zog sich Koznick im ersten Slalom-Durchgang bei Olympia erneut eine Knie-Verletzung zu.

Eine der erfolgreichsten US-Skirennläuferinnen
Koznick beendet ihre Karriere als eine der erfolgreichsten US-Skirennläuferinnen aller Zeiten. In der ewigen Bestenliste ist sie mit sechs Weltcup-Siegen auf dem dritten Rang. Zudem stand sie weitere 14 Mal auf dem Podest im Weltcup und kam insgesamt 54 Mal in die Top Ten. Sie gewann fünf nationale Meisterschaften und nahm an drei Olympischen Spielen teil. 1998 und 2002 wurde die US-Amerikanerin Zweite im Slalom-Weltcup und war elf Jahre lang die beste Slalomfahrerin der USA. Koznick fiel die Entscheidung des Rücktritts schwer, wie sie betonte: "Es war eine sehr harte Entscheidung. Ich könnte Skirennen fahren, bis ich 50 bin, denn ich liebe den Rennsport. Aber wenn ich einmal einen Moment für mich habe, sagt mir etwas, dass es an der Zeit ist, etwas anderes zu machen."