Der Ski-Ausrüster Salomon hat sich für die neue Saison einen prominenten Speed-Fahrer geangelt. Klaus Kröll (AUT)kommt von Head und wird im nächsten Winter zusammen mit Fritz Strobl (AUT) ein starkes Team bilden. Strobl verlängerte seinen Vertrag bei Salomon um zwei weitere Jahre und wird wohl auch nach seiner aktiven Karriere dem Unternehmen erhalten bleiben.

Comeback nach schwerer Verletzung
Klaus Kröll kämpfte sich in der vergangenen Saison mit konstant guten Leistungen in das österreichische Olympia-Team für Turin (ITA). Unter anderem erreichte er einen zweiten Platz bei der Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen (GER). Bei Olympia wurde er in der Abfahrt eingesetzt, konnte jedoch mit Rang 22 nicht überzeugen. Beim Weltcup-Finale in Are (SWE) stürzte er dann im März schwer und erlitt einen Schienbeinkopfbruch. Im kommenden Winter wird der Österreicher sein Comeback im Weltcup geben.