Renate Götschl hat das Abschlusstraining für das Abfahrtstrennen in Cortina d'Ampezzo (ITA) für sich entschieden. Die Österreicherin war mit 1:37,93 Minuten die Schnellste und trägt damit in der Abfahrt am Samstag die Startnummer 30.

Kostelic auf zweitem Rang
Götschl kam mit der Tofana-Piste im italienischen Skiort schon immer gut zurecht. Die 'Speed-Queen' konnte dort bereits acht Siege feiern. Zweite beim letzten Training wurde Janica Kostelic. Die Kroatin lag mit 1:38,12 Minuten vier Hundertstel vor der Drittplatzierten Fränzi Aufdenblatten. Die Schweizerin konnte den ersten Trainingslauf in Cortina gewinnen und unterstrich damit ihre gute Form. Mit den Traingsplätzen zwei, zwei und eins ist aber Renate Götschl zur Top-Favoritin avanciert.

Anzeige


Haltmayr schnellste DSV-Athletin
Für die DSV-Damen lief das letzte Training eher durchwachsen. Petra Haltmayr fuhr in 1:39,71 Minuten dabei auf den 15. Platz. Die beste deutsche Speed-Läuferin hatte bei der ersten Trainingssitzung mit dem dritten Platz überzeugt. Isabelle Huber konnte sich im Vergleich zu den ersten beiden Trainings um über zwei Sekunden steigern und wurde 20. Steffi Stemmer verbesserte ihre Zeit ebenfalls auf 1:40,73 und wurde 32.