Die einheimischen Österreicherinnen haben beim zweiten Training zur Abfahrt in Bad Kleinkirchheim gezeigt, dass mit ihnen bei den Rennen am Wochenende zu rechnen ist. Schnellste am Mittwoch war Elisabeth Görgl in 1:39.02 Minuten vor der erneut starken Schweizerin Sylviane Berthod, die 0,20 Sekunden Rückstand hatte. Dahinter platzierten sich mit Alexandra Meissnitzer und Renate Götschl auf den Plätzen drei und vier zwei weitere Österreicherinnen.

Auch Schweizerinnen stark
Neben den ÖSV-Damen, die insgesamt sieben Athletinnen unter den besten 15 platzieren konnten, waren auch die Schweizerinnen stark unterwegs. Hinter Berthod waren Fränzi Aufdenblatten als Sechste und Nadia Styger auf Rang zehn gut platziert. Michaela Dorfmeister (AUT) war nach ihrem Sturz vom Vortag wieder am Start und kam auf Platz neun.

Haltmayr beste Deutsche
Beste Deutsche am Mittwoch war Petra Haltmayr als 25. in 1:40,56 Minuten. Sie hatte 1,54 Sekunden Rückstand auf Görgl. Isabelle Huber wurde 46., Stefanie Stemmer belegte den 47. Rang und Martina Ertl-Renz kam auf Platz 51.