Maria Riesch vom DSV muss sich einer erneuten Operation unterziehen. Nachdem Mitte Dezember der lädierte Meniskus des linken Knies operiert wurde, wird nun vom deutschen Mannschaftsarzt Dr. Münch der Eingriff am gerissenen Kreuzband vorgenommen.

In einem halben Jahr wieder auf Ski
Riesch wird nach der Operation mit der Reha in Bad Wiessee beginnen und kann voraussichtlich in rund einem halben Jahr das erste Mal wieder auf Ski steigen. Die 21-Jährige hatte sich am 10. Dezember zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres das Kreuzband gerissen. In der laufenden Saison war die Deutsche auf dem Weg zurück in die Weltspitze und hatte sich bereits für Olympia qualifiziert, bevor es in Aspen (USA) zum folgenreichen Sturz kam.