In den letzten Wochen konnten einige der Fahrer aus dem Fischer Freeski Team mit vorderen Plätzen auf sich aufmerksam machen. Unter anderem gelang Oscar Sosa ein zweiter Platz beim Red Bull White Rush.

Zweiter Platz für Sosa beim White Rush
Der Argentinier Oscar Sosa belegte beim Red Bull White Rush in Krippenstein einen guten zweiten Platz. Nachdem der Event von Mitte März auf Anfang April verschoben werden musste, fand der ultimative Freeride Contest am vergangenen Wochenende statt. Vom 01.-03. April trafen sich die besten Freerider in Krippenstein. Oscar Sosa, Fahrer im Internationalen Fischer Freeski Team, lag nach der Sekundenjagd auf den 3. Platz. Im Finale konnte er sich den 2. Platz hinter Francis Fornos und vor Philipp Ribis sichern. Ergebnisse und Pics unter http://www.redbullwhiterush.com.

Misof beim Big Air im Vorderfeld
Mitte März fand im schweizerischen Wengen das Big Air Masters statt. Hier konnte sich Martin Misof nach vorne springen. Am Ende reichte es zum fünften Platz. Am 19. März 2005 hieß es 'Ready for Take-off' in Wengen. Vor gut 5.000 begeisterten Zuschauern lieferten sich die besten internationalen Athleten aus der New School Szene packende 'Battles' um die 'Lufthoheit' über dem Schweizer Skiort. Bereits in der offenen Qualifikation vor dem abendlichen Finale zeigte sich das hohe Leistungsniveau des BIG AIR MASTERS. Bei herrlichem Frühlingswetter kam es auf Nervenstärke und Durchsetzungsvermögen an. Insgesamt gelang es neun Ridern, aus der Qualifikation in das Flutlichtfinale der Pro-Rider vorzurücken. Weitere Informationen gibt es unter http://www.bigairmasters.com. Auch bei der Jam session beim Orage Jumpopotamus in Laax war Misof sensationell dabei. Mit einem switch 1440° Versuch, den er fast gestickt hätte, sorgte er für eine tolle Einlage.

Podestplätze für Misof und Absenger
Vom 01. bis 03. April waren beim Spring Battle im Absolut Park in Flachau (AUT) Winkel Kreativität und Vielseitigkeit beim diesjährigen Contest Set Up gefragt. Ein gewaltiger 20m Kicker, eine 12 m lange A Frame Box und ein nagelneuer 4 x 8 m grosser Wallride forderten die Fahrer. Die Fischer Fahrer Martin Misof und Josh Absenger belegten zwei der Top-Three Plätze. Martin auf dem 2. und Josh auf dem 3. Platz. Weitere Informationen zum Contest gibt es unter http://www.absolutpark.com.