Der Schweizer Skirennläufer Didier Cuche hat sich beim Training einen Kreuzbandriss im Knie zugezogen und fällt damit für den Rest der Saison aus. Der 30-Jährige erlitt die Verletzung während des Trainings in Adelboden (SUI), wo er sich auf den Riesenslalom nächste Woche an gleicher Stelle vorbereitete.

Guter Saisonstart
Cuche fuhr bisher eine gute Saison und war bei den Riesenslaloms in Alta Badia (ITA) und Flachau (AUT) jeweils auf dem Podium. Der Schweizer ist Fünfter im Gesamt-Weltcup und war eine der großen Medaillenhoffnungen der Eidgenossen für die Weltmeisterschaften in Bormio (ITA) Ende Januar.