Wer auf der Piste fit sein will, muss die beim Skifahren benötigte Muskulatur in der Vorbereitung trainieren. Eine solide Vorbereitung beugt Verletzungen vor und erhöht den Spaß beim Fahren. Dabei müsst ihr nicht zwingend teure Kurse buchen oder im Fitnessstudio mit vielen Geräten hantieren: Das Bundeslehrteam Alpin des Deutschen Skiverbandes hat fünf einfache Übungen zusammengestellt, die für jeden von euch ausführbar sind.

Ohne Kondition geht es nicht
Neben den hier vorgestellten Übungen, die vor allem Kraft, Koordination und das Gleichgewicht trainieren sollen, solltet ihr zusätzlich ein regelmäßiges Ausdauertraining durchführen. Radfahren, Laufen, Inline-Skaten, Bergwandern und Nordic Walking eignen sich dafür besonders gut. Ein trainiertes Herz-Kreislaufsystem ist die perfekte Grundlage für schöne und trotz körperlicher Belastung entspannte Schneesporttage. Skigymnastik eignet sich nicht nur zur Vorbereitung für das Ski- und Snowboardfahren, alle Übungen sind wahre Fitmacher für den Alltag.

Die Wiederholung macht den Erfolg
Ex Weltcup-Star Regina Häusl stellt euch die Übungen vor - ihr könnt sie praktisch überall  durchführen. ein paar Tipps dazu:
Für eine effektive Wirkung solltet ihr dieses kurze Workout zwei- bis dreimal wöchentlich ausüben, zum Beispiel auch als morgendliches Ritual im Badezimmer! Alle Übungen sollten idealerweise dreimal wiederholt werden. Die dymnamischen Übungen bitte langsam ausführen,
sodass die Muskeln sowohl konzentrisch als auch exzentrisch trainiert werden. Und jetzt: Viel Spaß mit den Übungen!