Deutsch
Skigebiet vergleichen
Zu Favoriten hinzufügen

Verwandte Regionen: Hochsavoyen, Les Portes du Soleil, Nordalpen, Frankreich, Europa, Europa (gesamt), Chablais

Geschlossen
Saisonstart / -ende: 13/12/2019 - 19/04/2020
Höhe Skigebiet
:
1150m - 2277m
Pisten
:
100%|0%| 0%| 0%
Liftanlagen
:
35
Skipass
:
von €28.50 bis €44.00
Alle Skipass-Preise in der Übersicht

Beschreibung

Skiurlaub im Skigebiet Avoriaz

 

Portes du Soleil ist eine der größten Skiregionen der Welt, mit 650 Pistenkilometern und insgesamt 12 Ortschaften, von denen man in den Skiverbund einsteigen kann. Mit einem großen und vielfältigen Angebot an Pisten eröffnet euch das Gebiet unzählige Möglichkeiten - und zwar grenzüberschreitend bis in die Schweiz hinein.



Im Herzen von Portes du Soleil liegt Avoriaz – es ist die höchstgelegene Station mit den besten Schneebedingungen der ganzen Gegend. Das Stadtbild von Avoriaz zeigt sich als eines der modernsten in ganz Portes du Soleil, der Verkehr hingegen bleibt traditionell: Pistenraupen, Pferde und Schlitten sind die einzigen erlaubten Verkehrsmittel im autofreien Avoriaz - abgesehen von Skiern natürlich. Aufgrund der Höhenlage könnt ihr buchstäblich von der Piste bis ins Hotel rutschen, die Straßen werden als Piste genutzt. In Avoriaz selbst ist die Auswahl an Restaurants und Hotels eher bescheiden – aber nur einen Lift entfernt ist das deutlich abwechslungsreichere Morzine.


Anreise nach Avoriaz

 

Die Flughäfen von Genf (80km) in der Schweiz oder Annecy (96km) und Lyon (200km) in Frankreich bieten eine Busverbindung bis nach Avoriaz (altibus). Denkt allerdings daran, dass Avoriaz selbst autofrei ist. Pferdeschlitten bringen euch auf Wunsch innerhalb des Ortes zu eurer Unterkunft oder zu den Pisten.

Höhe Skigebiet

  • 2277m
    Berg
  • 1127m
    Höhenunterschied
  • 1150m
    Tal

Liftanlagen

  • 3
  • 0
  • 11
  • 0
  • 5
  • 2
  • 0
  • 14
  • 35
    Total

Werbung

Adresse

  • Avoriaz

    44 Promenade du Festival

    74110 AVORIAZ

    Frankreich


    Telefon: +33 (0)4 50 74 02 11

    info@avoriaz.com

Wichtige Daten

  • Geplante SaisoneröffnungGeplantes Saisonende13/12/201919/04/2020
  • Jahre seit Eröffnung
    52

Pisten und Lifte

  • Anfängerpisten

    100%

  • Blaue Pisten

    0%

  • Rote Pisten

    0%

  • Schwarze Pisten

    0%

  • Pisten

    53

  • Snowparks

    4

  • Längste Abfahrt

    5 km

  • Beschneibare Pistenfläche

    112 ha

Weitere Informationen zum Skigebiet

Skifahren und Snowboarden in Avoriaz

 

Avoriaz lockt mit schnellen, modernen Liftanlagen und schneesicheren Abfahrten in hohen Lagen und mit rund 8m Neuschnee im Jahr. Aufgrund seiner zentralen Lage eröffnet euch Avoriaz Zugang zu über 650 Pistenkilometern in gesamten Gebiet von Portes du Soleil. Außerdem ist Avoriaz eine feste Größe für Freestyler – mittlerweile gibt es hier 5 Snowparks und eine Superpipe.


Die Pisten in unmittelbarer Nähe zur Ortschaft, die fast ausschließlich aus größeren Hotelkomplexen besteht, können zwar etwas baumlos und öde wirken, doch sie sind sehr schneesicher und werden von schnellen, modernen Liften bedient. Das solltet ihr bedenken, wenn ihr euch weiter raus wagen wollt - denn die Liftanlagen hinter Chalet sind meist alt und deutlich langsamer. Unter den vielen Abfahrten von Avoriaz findet mit Sicherheit jeder Wintersportler die richtige Piste für sich: Lange, einfache Strecken sowie sehr gute Skischulen für Familien, abwechslungsreiche Snowparks für Freestyler, die einschüchternde Schweizer Wand oder auch schnelle und technisch anspruchsvolle Abfahrtsstrecken für Experten.


Tipps für gute Skifahrer

 

Könner sollten zuallererst die berüchtigte Schweizer Wand (Chavanette) ansteuern: Frühaufsteher finden hier noch oft Powder-Bedingungen vor, sie lassen die Abfahrt um einiges weniger einschüchternd wirken. Später am Tage jedoch verwandelt sie sich in eine steile, vereiste Buckelpiste. Zur Schweizer Wand (knapp hinter der Schweizer Grenze) nehmt ihr Lift in den Chavanette Sektor. Hier passiert ihr zuerst die „Nur für Experten“ -Warnung, nach sechs Kurven und einem kleinen Übergang erstreckt sich dann endlich „die Wand“ als eine steile 200m lange Piste vor euch. Versucht nicht die Abfahrt unter eisigen Bedingungen zu probieren – hier ist schon der ein oder andere schwere Unfall passiert.

Haben sich eure Beine erst einmal vom Bezwingen der Chavanette erholt, dann fahrt mit dem Grand Combes Lift auf 2400m Höhe, um die schwarzen Pisten herunter nach Les Prodains in Angriff zu nehmen. Die langen und steilen Pisten – unter ihnen ist auch einen olympische Abfahrt – sind die schwierigsten in ganz Avoriaz. Erfahrenen Wintersportler finden zwischen Les Lindarets und Chalet außerdem eine große Menge roter Pisten, die sich dort zwischen den Bäumen hindurch schlängeln.


Tipps für Freeskier und Tiefschneefahrer

 

An einem Powder Day solltet ihr diese drei Offpiste-Abfahrten in Avoriaz auf keinen Fall verpassen: Vallée de la Manche, eine 10km Abfahrt mit einem dramatischen Blick auf den Mont Blanc; La Pointe de Vorlaz, eine sehr schnelle und technisch anspruchsvolle Piste und die französische Seite der Mossette, die mit einer engen Passage startet, bevor sie in ein großes Plateau und eine Schlucht mündet.

Ein echtes Highlight sind die vielen Snowcross-Zonen mit unterschiedlichen Schwierigkeiten im Resort: Sie bieten euch den Nervenkitzel unpräparierter Pisten in einer sicheren und kontrollierten Umgebung. Die schwarzen Areale von Crozats und La Frontalière, die roten Zonen von Les Brouchaux und Pschott und nicht zuletzt die blaue Zone in La Combe des Marmottes zum spielerischen Ausprobieren, ideal für Familien.


Familien & Einsteiger

 

Anfänger können Stunden in der sehr guten Alpine Ski School nehmen, während Kinder ab 3 Jahren einen ganzen Skitag (inklusive Mittagessen und Nachmittagstee) im Village des Enfants verbringen können. Wenn ihr nach Übungseinheiten am Vormittag erstes Selbstvertrauen gewonnen habt, macht euch auf zu den sonnigen blauen und grünen Pisten direkt neben dem Ort, um eure Schwünge zu üben. Auch die blaue Snowcross-Zone von La Combe des Marmottes ist ideal für Familien, um kleinere Wellen und Unebenheiten spielerisch auszuprobieren.

Habt ihr bereits erste Erfahrungen gesammelt, versucht euch an den drei langen und gut zu fahrenden Pisten vom Gipfel des Grandes Combes. Auch über den Chavanette und Fornet Lift erreicht ihr einfache, blaue Abfahrten. Empfehlenswert sind außerdem die schönen, baumgesäumten Pisten, die nach Les Lindarets und Chalet hinunterführen. Reicht euch das immer noch nicht, probiert das Gelände bei Planachaux über Champery oder die Abfahrten rund um Champoussin und Les Crosets.

 

Solange ihr noch die Skier an den Füßen habt – nehmt die Kinder mit zum „Joering“: Von Pferden gezogen, rast ihr auf Skiern durch den Schnee. Diese besondere Funsportart ist für alle Altersklassen geeignet, kleinere Kinder sollten allerdings von ihren Eltern begleitet werden.


Snowparks in Avoriaz

 

The Stash nennt sich das absolute Highlight für Freestyler in Avoriaz. Inmitten eines Nadelwalds wurden in Zusammenarbeit mit Burton drei Lines gebaut und mit insgesamt 80 Obstacles aus Holz ausgestattet, an denen man sein Können unter Beweis stellen kann. Auf halbem Weg nach unten treffen sich die Lines an einer Hütte zwischen den Tannenbäumen, von hier geht es weiter Richtung Tal. Zudem wurde ein Lil`Stash für Kids zwischen 4 und 14 entwickelt. Hier gibt es Szenen und Module, die an das Alter angepasst sind, sowie eine Reihe von Schnee- und Holzmodulen: Mini-Boarder Cross, Snake Run, Kicker Größe XS, Woops, Rutschen und Boxenbereiche, eine Holzbrücke und vieles mehr warten auf die kleinen Skifahrer Snowboarder.

Die Halfpipe in Avoriaz gilt als eine der besten Frankreichs, sie ist 120m lang und 6 m hoch. Den Arare Snowpark - angekündigt als der „einzig wahre Snowpark für Freestyler“ - erreicht ihr vom Grand Combes, er ist tatsächlich nur etwas für erfahrene Trickser und Freestyler. Diese finden hier aber abwechslungsreiche und anspruchsvolle Strecken mit Kickers und Rails sowie einen Airbag. Direkt neben dem Snowpark gibt es Boardercross Zonen: Die blaue, um euch aufzuwärmen, die rote, um eurer ganzes Können unter Beweis zu stellen.

 

Der Snowpark in La Chapele ist ideal für Anfänger und wenig Erfahrene: Mit seinen Sprüngen aller Größen und Schwierigkeitsgrade ist er so gestaltet, dass er den Bedürfnissen von Skifahrern als auch Boardern gerecht wird und bietet verschiedene Obstacles (Boardercross, Sprünge und Woops).

 

Parkway und Lil’Stash sind eigens für Kinder gestaltete Mini Snowparks.

Reisetipps für euren Aufenthalt in Avoriaz

 

Unsere Empfehlungen für den Skiurlaub in in Avoriaz!

 

► Was man im Skigebiet unbedingt sehen sollte

 

- Macht euch auf den Weg und entdeckt auf der Skisafari die verschiedenen Orte der Portes du Soleil mit Skiern an den Füßen.
- Für Freestyle-Liebhaber: Le Stash, ein Snowpark im Herzen des Waldes.
- Das neue Lil'Stash, speziell für Kinder entwickelt, und sein neues Baumhaus.
- Für Anfänger: Das Plateau von Proclou ist ideal zum Skifahrenlernen geeignet.
- Für fortgeschrittene Skifahrer: die blaue Aprikosenpiste (piste de l´apricotine)
- Für Fortgeschrittene: Zeit euer Können an der Schweizer Wand, einer der steilsten Pisten der Welt!
- Die Architektur und die vollständig schneebedeckten Straßen (autofreies Dorf!), die Avoriaz so charmant machen.
- Aquariaz, den Wasserpark.

 

► Event-Highlights in Avoriaz

 

Jeden Winter veranstaltet und/oder organisiert der Ferienort Avoriaz einige große Sport- und Kulturveranstaltungen, die man während seines Aufenthaltes nicht verpassen sollte:

- Rock On Snowboard Tour
- Weihnachten im Pays d'Avoriaz
- RFM Winter Week
- Snowboxx Festival
- Rock The Pistes Festival
- Pipe Ground
 

 

► Skifahren lernen in Avoriaz

 

Ob es darum geht, eure Kleinen in die Freuden des Skifahrens einzuführen oder euer Können selbst zu verbessern, die Beratung durch einen Skilehrer ist immer willkommen. In Avoriaz hat man die Wahl zwischen vier Skischulen:

- der unverzichtbare ESF, dessen 200 Lehrer euch gerne in einem der schönsten internationalen Skigebiete begrüßen werden. Professionalität und Freundlichkeit garantieren, das man seinen Skiurlaub genießt und gleichzeitig seine Technik vielleicht auch etwas verbessern kann

- das Kinderdorf: Mit mehr als 100 Lehrern und Animateuren empfängt "le Village des Enfants" junge Skifahrer im Alter von 3 bis 16 Jahren. Es wird entdeckt, erlernt, gespielt und die Freuden des Schnees genossen

- Die Skischule Evolution 2 bietet täglich ein abwechslungsreiches Programm für alle Niveaus (Erwachsene und Kinder) an

- Die Alpinskischule Avoriaz ist eine kleine Skischule, deren Gruppenunterricht nur auf Englisch angeboten wird.

 

►  Kinderbetreuung

 

Damit ihr euren Aufenthalt in Avoriaz in vollen Zügen genießen könnt, könnt ihr die Betreuung von "Les Petits Loups" nutzen, die über 30 Plätze verfügt und Kinder von 3 Monaten bis 3 Jahren (bis zu 5 Jahren am Ende der Saison) aufnimmt. Achtung, Reservierungen werden dringend empfohlen! Kinder ab 3 Jahren haben die Möglichkeit, morgens im Kinderdorf Ski zu fahren, in der Kita zu Mittag zu essen und sich dort am Nachmittag auszuruhen. Das pädagogische Team der Kita, kümmert sich sogar um die Abholung im Kinderdorf.

Werbung

Schneebericht, Schneevorhersage und Powderalarm aus dem Skigebiet Avoriaz in dein Mail-Postfach!

Pistenplan

Skischule buchen

Avoriaz