Deutsch
Skigebiet vergleichen
Zu Favoriten hinzufügen

Verwandte Regionen: Schweiz, Obwalden, Zentralschweiz, Europa, Europa (gesamt)

Bewertungen für das Skigebiet Engelberg

Hier findest du die Bewertungen für das Skigebiet Engelberg, die unsere Skiinfo-Nutzer abgegeben haben. Wenn du das Skigebiet selbst bewerten möchtest, fülle bitte möglichst viele Felder aus. Du kannst verschiedene Kategorien wie Familienfreundlichkeit, Pistenqualität, Snowpark oder das Aprés-Ski bewerten und bis zu fünf Sterne vergeben. Außerdem findest du hier die bisher von anderen Skifahrern abgegebenen Bewertungen - vielleicht helfen sie dir auf der Suche nach dem perfekten Skigebiet.

von: Joel Simon - 30. Oktober 2020

  • 4
  • 4Anfänger
  • 4Leicht
  • 4Schwer
  • 5Skigebiet & Terrain
  • 4Familien
  • 3Aprés Ski
  • 2Funpark
  • 4Preis/Leistung
Atemberaubende Landschaft, modern,
kleines teures Gebiet

Bewertung

Engelberg-Titlis ist das Skigebiet in dem ich als Kind Skifahren gelernt habe und war bis jetzt 21 mal dort. Einer meiner lieblings Orte. Talstationen: Es gibt zwar leider fast kein Ski-to-door Hotel (außer das Berghotel Trübsee) aber die Talstation Titlis ist leicht mit dem gratis Skibus erreichbar, welcher durch ganz Engelberg fährt. Aufzupassen sind auf die Mittagspausen der Busse, damit man nicht am Ende der Piste steht und keiner da ist. Die Station ist sehr modern und sauber. Die kleinere Talstation Brunni ist auch leicht via Bus erreichbar (andere Seite des Tals). Seilbahnen: Vom Tal aus gehen zwei Seilbahnen in die Gebiete: eine Pendel-Seilbahn ins Brunni-Gebiet und eine Gondelbahnins Titlis-Gebiet. Die Bahnen im Gebiet sind alle hochmodern und auf neuestem Stand. Einzige Ausnahme sind der Brunni-Sessel und der Trübsee-Hopper welche sehr langsam sind und etwas älter sind. Alle anderen Sessellifte haben eine Plastikhaube, Sitzpolster und einige sogar eine Sitzheizung. Die Gondelbahn Engelberg-Trübsee-Stand trägt eine super Kapazität und bietet eine super Aussicht. Das Highlight ist natürlich der Titlis-Rotair welche eine top Aussicht bietet und sich dreht. Die Wartezeiten sind meistens immer ziemlich niedrig außer an Wochenenden bei Sonne kann die Wartezeit beim Titlis-Rotair mal 40min sein. Schlepplifte gibt es nur am Schonegg-Brunni (steiler Schlepplift!) am Titlis Gletscher und drei Stück im Anfängergebiet Gerschnialp-Untertrübsee und einer im Anfängergebiet Klostermatte im Tal. Pisten: Mir gefällt vor allem die hohe Variablilität der Pisten, keine ist wie die Andere. Der Gerschnialp ist ein kleines Anfängergebiet mit leichten geraden blauen Pisten, man erreicht den Gerschnialp nur über die Standseilbahn. Ein großer negativer Punkt ist, dass man dort dann gezwungen ist extra einen Skibus zurück bezahlen muss wenn man diesen verlassen will. Es gibt keinen Lift vom Gerschnialp zurück (außer man wandert 1km über die Loipe bis zur Talabfahrtpiste). Der Trübsee (erster Stopp der Gondelbahn aus Engelberg) ist sozusagen die Kreuzung, wo man entweder weiter in Richtung Titlis oder aussteigt und richtung Jochpass fährt. Die Jochpass Pisten sind sehr beliebt, ordentlich lang, machmal vereist und oft stark frequentiert. Sie sind mittelschwehr mit viel Variation und einer kleinen Speed-Strecke. Die schwarze Piste an der Bergflanke ist leider oft wegen Lawinengefahr zu. Am Jochpass selbst gibt es manchmal einen kleinen Fun Park (mal ist er da, mal iat er nicht da) In den letzten Jahren war immer eine kleine Schanze mit einem großen Luftkissen zum üben von Tricks und Sprüngen da. Der Jochstock ist meistens ruhiger und hat anspruchsvollere Pisten, vor allem die schwarze Piste. Diese ist zwar steil aber sehr empfehlenswert, da diese nie verspurt ist. Leider auch oft zu da diese exponiert liegt und der Wind den Schnee leicht wegbläst. Der Engstlenalp ist leichter mit zwei blauen Pisten und Abwechsung. Der Titlisgletscher bietet ein paar kürzere mittelschwere Pisten, welche eine super Sicht auf die Bergwelt bieten und oft sogar schon ab Mitte Oktober fahrbar sind. Vom Titlisgletscher unter gibt es nur die Rotegg Buckelbiste, welche etwas Ausdauer erfordert und manchmal herausragende Felsen hat aber auch eine schöne Sicht auf den Trübsee bietet. Wer die Piste nicht fahren will muss zurück zur Rotair-Bahn und diese runter nehmen. Die Stand Pisten sind mittelschwehr, leider auch oft stark frequentiert und oft verbuckelt (meistens die gerade direkt unter der Gondelbahn) aber bietet viel Abwechslung und mehrere Varianten. Die Laubersgrad Pisten sind steiler und herausfordernder, meist auch vereist. Bevor man den Trübsee erreicht kommen die Stand und Laubersgrad Pisten in einen kleinen Flaschenhals zusammen. Die Talabfahrt: leider kann man nur non-stop vom Jochstock bis runter nach Engelberg fahren. Vom Titlis-Gletscher aus muss man den Trübsee-Hopper über den See nehmen. Vom Trübsee aus geht die Talabfahrt über einen ~1km langen Ziehweg wo man etwas drücken muss (Snowboarder müssen leider laufen) bevor man auf eine Kreuzung trifft wo man die Standart Abfahrt, die leichte Variante wo man auch mal drúcken muss wenn der Schnee nass ist, leider ist diese geschlossen sobalt Lawinengefahr oder Schneemangel. Die Kanonrenrohr Variante ist anspruchsvoller und etwas vereister (Kunstschnee). Dann kommen beider Pisten zusammen und es folgt ein flacher Teil (Untertrübsee), also es heißt Speed aufholen damit man nicht schieben muss. Danach geht es gemütlich runter bis zur Talstation Titlis Am Brunni neben der Talstation ist die Klostermatte: ein Anfängerareal mit Ski-Kindergarten, und Skischulen. Oben am Brunni ist es immer ruhig auch an sonnigen Wochenenden) gibt von der Brunnihütte runter zwei etwas kurze mittelschwere Pisten. Am Schonegg (Schlepplift von der Brunnihütte weiter) ist es noch ruhiger. Die rote Piste runter ist nicht so interessant. Die schwarze Piste ist eine meiner Lieblingspisten im ganzen Engelberg Gebiet. Immer unverspurt, die beste Aussicht (Sicht auf den Titlis) und der auf der Sonnenseite. Die Brunni-Talabfahrt ist leider selten offen wegen Schneemangel, da diese keine Kunstbeschneiung hat und der Sonne exponiert ist, manchmal reichen 2 Tage Sonne. Auch ist das Ende der Piste schlecht gelegen, man kommt in einem entlegenen Teil Engelbergs an (10mkn vom Hotel Waldegg) und muss den Bus nehmen welcher nur jede 30min kommt. Die Piste an sich ist leicht und abwechslungsreich. Skischulen: Ich ging 3 Jahre in die Skischule an der Klostermatte, was ganz toll war und ganze 8 Jahre in die Skischule am Titlis-Gebiet. In den ersten Jahren fährt man am Gerschnialp und dann fortgeschrittner gehts auf dem Stand und Jochpass fahren. Wie gewhont ist dei Schweizer Skischule top Qualität und man lernt was hinzu. Berghütten: Leider teuer wie es typisch für die Schweiz ist aber jede Berghütte bietet ein super Angebot an Essen. Auch kann man in jeder Hütte (außer Stand) übernachten. Im Berghotel Trübsee gibt es ein sehr großes Restaurant mit schönen Interieur, mit top Essen und einer großen Terrasse. Die Berghütte Stand (leider oft sehr voll) ist ist im Stil einer schönen alten Skihütte gebaut mit Außenterasse und Aussicht auf den Gletscher. Das Berghaus Jochpass ist sehr empfehlenswert: ziemlich groß, Selbstbedienung, große Picknikarea und Terrasse. Gut für après-ski am Tag. Der Albstübli am Trübsee ist auch super. Auch das Iglu Dorf ist eine Empfehlung, einmalig für dort ne Fondue zu essen oder gar zu übernachten. Die Restaurants an der Titlis Bergstation ist besser zu vermeiden, da oft sehr voll und teuer. Am Ristis (Brunni) gibts auch ne große Terrasse mit gutem Angebot und Getränken. Auch die Brunnihütte ist gut für einen kleinen Snack. Dorf: Kann leider nichts über Après Ski sagen, da ich da nie unterwegs bin. Unten in Engelberg gibts ein paar Nachtclubs (Gletscherspalte, Yucatan etc.), gute Restaurants. Im Coop Supermarkt bekommt man eine gute Auswahl an lokalen Produkten. Es gibt eine schöne Auswahl an Hotels welche alle einen Busanschluss haben. Es gibt auch einen Bahnhof. Es gibt mehrere Sportgeschäfte um Skier auszuleihen, auch eins in der Titlis Talstation. Es gibt auch eine Flugschule wo man Tandem-Paraglideflüge buchen kann. Schlussfolgerung: Leider sind die Skipasspreise für das kleine Gebiet (Brunni + Titlis Gebiet) ziemlich teuer, auch gibt es keine Rückerstattung. Man hat ohne viel Stress alle Pisten in einem Tag abgefahren. Jedoch ist die Landschaft ist immer wieder beeindruckend und es macht Spaß dort zu fahren. Bei sonnigen vollbesuchten Tagen ist es am besten zuerst zum Brunni da dort dann der Schnee noch nicht nass ist und die schöne Sicht und erst gegen 11 rüber zum Titlis. Fährt man an einem vollbesuchten Tag sofort zum Titlis, nicht sofort zur Titlis Bergstation fahren, da diese dann und gegen Mittagszeit voll ist von Nicht-Skifahrern die ganz hoch zum Titlis fahren zum Sightseeing und essen. Anstelle fährt man am Morgen zum Jochpass-Jochstock-Engstlen und man genießt dort die unverspurten Pisten und die Stille da die meisten sind nachmittags am Jochpass sind (am Laubersgrad ist es Morgens auch ruhig). Am Nachmittag dann besser am Titlis-Gletscher und Stand fahren. Den Titlis-nightride kann ich auch stark empfehlen. Dann wird an ein paar ausgewählten Tagen die Pisten am Stand (nicht Laubersgrad) von 19h bis 23h offen und man genießt die Piste neu präperiert nachts. Man kann die Talabfahrt auch nehmen jedoch ist die nicht beleuchtet und man brauch ne Lampe

Hilfreich?00Missbrauch melden

Angezeigt werden 1 - 6 / 10 Bewertungen

1|2

Angezeigt werden 1 - 6 / 10 Bewertungen

1|2

Dieses Skigebiet bewerten

Teilt uns eure Meinung zu diesem Skigebiet mit! Was hat euch gefallen? Was nicht? Warum? Wir freuen uns auf euren Input!

  • Familien
  • Skigebiet & Terrain
  • Funpark
  • Aprés Ski
  • Preis/Leistung
  • Anfänger
  • Leicht
  • Schwer

Select Your Overall Rating:

Abonniere unseren Schneebericht und Powderalarm!



Wenn ihr einen Mailservice abonniert, stimmt ihr unseren Nutzungsbedingungen zu. Mit jeder Mail habt ihr die Möglichkeit, euch wieder abzumelden. Alle Skiinfo-Angebote sind und bleiben kostenfrei.
<p><b>HINWEIS: Beiträge mit folgenden Inhalten werden nicht veröffentlicht:</b></p> <ul> <li>Obszönitäten oder Bedrohungen</li> <li>persönliche Beleidigungen</li> <li>Berichte zu Gewalt oder kriminellen Handlungen</li> <li>Kommerzielle E-Mail-Adressen oder Telefonnummern</li> <li>vollständig in GROSSBUCHSTABEN geschriebene Texte</li> <li>Auf Hörensagen beruhende Texte</li> <li>HTML</li> </ul> <p>Weitere Informationen zu unseren Kriterien für Beiträge findest du in unserer <a href="/terms/#posting" target="_blank">Richtlinie für Beiträge</a>.</p>'

Durch Klicken auf die Schaltfläche "Senden" unten stimmst Du den Vorgaben unserer Richtlinie für Beiträge zu.

HINWEIS: Falls Sie dem Management dieses Skigebietes angehören und auf eine Bewertung reagieren möchten, verwenden Sie bitte dieses Formular.

Werbung

Pistenplan

Werbung

Werbung